Gallery Vinogradov, Chodowieckistr. 25

Ausstellungen

KŁnstler

Archive

Impressum

‹ber uns

Aron Zinshtein. In der Sauna                      





14.01.11 - 12.02.11
Aron Zinshtein.
Gouache, Kaltnadel, Radierung
Aron Zinshtein.
Öffnungszeiten:
Mi-Fr 14-19 Uhr
Sa 11-15 Uhr
und nach Vereinbarung:
+493086430410
+4915206706120
1947 am Ural geboren, machte Aron Zinshtein 1977 an der V.Muchina-Kunsthochschule in Leningrad seinen Abschluss. Seine Studiumzeit fiel in die dunkelste Breshnew-Ära, eine Zeit der Stagnation, als alles, was nicht unter Begriff „ Sozialistischer Realismus“ fiel, verpönt und verboten war. Die akademische Künstlerische Ausbildung in der UdSSR war qualitativ schon immer ausgezeichnet, aber jeder Versuch sich eine gewisse Freiheit im Bezug auf Themen oder Ausdrucksmittel herauszunehmen - das wurde nicht geduldet.
So arbeitete Aron Zinshtein als Grafiker in einer Abteilung des Bauministeriums, dekorierte zusammen mit anderen Künstler sozialistische Bauobjekte, machte für sich selbst Skizzen vom Alltagsleben seiner Kollegen, Nachbarn, Arbeiter, Passanten auf der Straße und befürchtete schon, niemals sich aus diesem Sumpf herausziehen können. Jedoch am Beginn der achtziger Jahre, als man den frischen Wind der Liberalisierung zu fühlen begann, wurde Zinshtein zu freischaffenden Künstler. Die Farben seiner Gouachen und Ölbilder wurden greller, seine Werke - expressiver und abstrakter, obwohl der Mensch mit allen seinen großen und kleinen, komischen und dramatischen seelischen Regungen praktisch der einzige Objekt seiner Interesse war und blieb. Man hätte ihn zu Neuen Wilden zählen können, er sträubte sich aber sich in eine Schublade einstecken zu lassen.
Nun ist Aron Zinshtein ein sehr einfluss- und erfolgreicher Künstler. Seine Ausstellungen in Russland, USA, Frankreich, Österreich, Deutschland waren immer mit großem Erfolg gekrönt. Junge Petersburger Künstler zählen ihn schon zu den Klassikern, während er jedoch jeder Didaktik ablehnend gegenübersteht. „Das Wichtigste in der Malerei ist die Freiheit, Freiheit der Farbe, der Bewegung, des Ausdrucks. Ich male auch lieber nicht direkt nach der Natur, denn auch die Natur kann versklaven, indem sie dem Künstler vorgefertigte Formen und Farben aufzwingt“, - so der Kunstmaler.

Die Vernissage am 14.01 beginnt um 19Uhr

.

Chodowieckistr. 25 Berlin,10405
Copyright © 2008 Galerie Vinogradov