Gallery Vinogradov, Chodowieckistr. 25

Ausstellungen

Künstler

Archive

Impressum

Über uns



14.03-12.04.2015
Mikhail Selishchev 
Spuren von Troja
Opening: 14.03.15 @ 5pm.

                      Aleph





Spuren von Troja
Öffnungszeiten:
Mi-Fr 14-19 Uhr
Sa 11-15 Uhr
und nach Vereinbarung:
+493086430410


Die Ausstellung "Spuren von Troja" stellt eine Auswahl der Werke Mikhail Selishchevs, 1962 in einer Künstlerfamilie in Liwny geboren, aus den letzten Jahren dar. Es sind 20 Werke, in denen der Künstler seine Lebenseindrücke, aus verschiedensten Reisen und Begegnungen, auf Wandbildern und Collagen in einer Mischtechnik aus Email, Stein, Holz und Seil verarbeitet. Dabei fällt besonders der Unterschied einer auf Kupfer, und einer auf Stahl, aufgetragenen Email auf. Das fertige Gebilde entsteht aus auf die Bildoberfläche aufgebrachte Farbe, die mit Details, wie Linien, Punkten, und weiteren Mustern ergänzt wird, und somit eine zusammenhängende Bildkomposition entsteht. Vereint werden die Arbeiten durch den gemeinsamen Namen der Bilderreihe — Die trojanische Spur, den Selishev wie folgt erklärt:  

„Troja. Es ist die Geschichte einer verrückten Liebe, die ein Meer von Hass gebar, und die nach 33 Jahrhunderten immer noch nicht beendet ist. Die trojanische Geschichte ist, wie eine nie zu Ende gehende Kette, die es uns ermöglicht, weitere Erzählungen wie kleine Perlen aufzusetzen. Die Kette bleibt dabei die selbe, sie wird nur länger.“

Inspiriert von der Trojanischen Sage setzt sich Mikhail Selishchev in dieser Bilderreihe mit den Fragen des eigentlichen Ursprungs der Liebe auseinander. Wieso und wann kommt sie, welche Macht besitzt sie, und wieso verschwindet Liebe genau so plötzlich wie sie aufblitzt? In welchem Moment wandelt sie sich in Hass um? Es sind Fragen, die uns daran erinnern, wie unwandelbar der Mensch in seiner Wesensart bleibt und wie machtlos seiner selbst überlassen. Im Hinblick auf die heutige gesellschaftliche und politische Situation in Russland sowie anderen Ländern, erscheinen diese Fragen mit neuer Aktualität und Ernsthaftigkeit. Stehen wir am Rande eines erneuten trojanischen Krieges?

Text: Sina Bumazhnova

Vernissage am Samstag 14.03.2015  Um 17 Uhr




Chodowieckistr. 25 Berlin,10405
Copyright © 2008 Galerie Vinogradov